Unser Generalsekretär Josef Hovenjürgen MdL heute im Landtag zum Antrag der #NRWKoalition

Generalsekretär Josef Hovenjürgen: "Industriestandorte erhalten, Brachflächen entfesseln – Bestandsschutz für Flächen als Grundlage für Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze im Ruhrgebiet schaffen!“:

„Wir brauchen eine kluge und nachhaltige Flächenpolitik, um Brachflächen und Altstandorte für Gewerbe und Industrie zu reaktivieren. Da wo gearbeitet worden ist, muss weiter Arbeit möglich sein, muss weiter Fläche zur Verfügung stehen.

Ziel muss es sein, den Wirtschaftsstandort Ruhrgebiet zukunftsfähig zu machen, Arbeitsplätze zu schaffen und dabei die Belange der Wirtschaft, der Anwohner und des Umweltschutzes zu vereinbaren. Es kann nicht sein, dass Arbeit und Arbeitsplätze aus dem Ruhrgebiet abwandern, obwohl grundsätzlich ausreichend Flächen vorhanden sind.

Arbeit braucht Platz. Wohnen auch. Daher müssen wir Wohnen und Arbeiten miteinander versöhnen.

Dazu müssen auf nationaler und europäischer Ebene die gesetzlichen Möglichkeiten geschaffen werden.“

Den Antrag finden Sie hier.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.